Lebenshilfe läuft die Marathon-Staffel

Über 4000 Läufer starteten beim München-Marathon mit Einlauf im Olympiastadium. Fotos: Lebenshilfe München
Über 18.000 Läufer starteten beim München-Marathon mit Einlauf im Olympiastadium. Fotos: Lebenshilfe München

18.300 Läufer gingen am Wochenende an den Start zum Lauf des Münchner Stadtmarathons. 4400 von ihnen liefen die vollen 42,195 Kilometer und der war seit vielen Jahren wieder mit einem internationalen Elitefeld besetzt, das auch gleich mehrere alte Rekorde brach. Die große Mehrheit aber waren Hobbyläufer.

Bei bestem Herbstwetter mit kühleren Temperaturen am frühen Morgen und somit besten Laufbedingungen herrschte überall gute Stimmung. Es ist ein bunter Wurm, der am Sonntagmorgen unter Trommeln und Anfeuerungsrufen vieler Zuschauer quer durch die Innenstadt Kilometer für Kilometer zurücklegte, um die Ziellinie im Münchner Olympiastadion zu erreichen.

Die Staffel der Lebenshilfe München beim Zieleinlauf.
Die Staffel der Lebenshilfe München beim Zieleinlauf.

Auch die Lebenshilfe München war mit einigen Laufbegeisterten am Start. Neben einer Halbmarathon-Läuferin und einer 10-km-Läuferin waren auch zwei Staffeln mit dabei. Gut gelaunt erreichte die erste Staffel nach 3 Stunden und 46 Minuten das Ziel im Olympia Stadion. Eine Gruppe lauf- und sportbegeisterter Männer überreichte der OBA der Lebenshilfe München e.V. im Ziel eine Spende über 250 Euro.

Andrea Siemen, Vorstandsvorsitzende der Lebenshilfe München, startete selbst in der Staffel und nahm den Scheck über 250 Euro entgegen.
Andrea Siemen, Aufsichtsratsvorsitzende der Lebenshilfe München, startete selbst in der Staffel und nahm den Scheck über 250 Euro entgegen.

Für dieses Geld aus gemeinschaftlichen Fußball-TV-Abenden der Spender bedanken wir uns ganz herzlich und freuen uns jetzt schon über einen Ausflug in den Skyline-Park mit unseren abenteuerlustigen Menschen mit Behinderung.

Harry Zipf,
Bereichsleitung Offene Dienste