Leben und Wohnen mit der Lebenshilfe München

– Neue Klein-WG in München Haar – Putzbrunn III –

In einer schönen Wohnumgebung in München-Haar, ist die neue Kleinst-WG der Lebenshilfe gelegen.

(gsp) Die neuen Wohnangebote der Lebenshilfe München Wohnen gGmbH wurden die letzten Jahre erweitert und modernisiert. Lebenshilfe-Vorstand und Geschäftsführer René Pfeifer sieht die Notwendigkeit dazu in gestiegenen Erwartungen, verbesserte gesetzliche Grundlagen und dem demographischen Wandel. Leben und Wohnen mit der Lebenshilfe München.

„Menschen mit geistiger Behinderung werden älter, brauchen in der Rente ein Betreuung und Tagesstruktur. Die Jüngeren verlangen mehr Selbständigkeit und die Lebenshilfe reagiert mit flexiblen Angeboten. Unsere jüngste und fortschrittlichste Wohnform ermöglicht ein selbständiges Leben und Wohnen im Sozialraum.“

Gut betreut vom Ambulant Betreuten Wohnen

Die neueste Wohngemeinschaft etabliert sich derzeit in München-Haar, eine Kleinst-WG mit drei Personen. Für diese Form des ‚Ambulant Betreuten Wohnens‚ der Lebenshilfe München leitet Kevin Herceg (30) die Einrichtungen für eine gutes Leben und Wohnen mit der Lebenshilfe München. Er schloss mit seinem Abschluss als Erzieher noch ein Studium der Betriebswirtschaft ab, und ist jetzt seit einem Jahr bei der Lebenshilfe München. Dabei kennt er die Lebenshilfe gut, denn schon früher arbeitete er für den Elternverein und für Einrichtungen der Jugendhilfe.

Die ersten beiden Bewohner bezogen bereits das neue Wohnangebot der Lebenshilfe München ‚an der Apfelwiese‘ in München-Haar. „Sie sind 22 und 32 Jahre alt und haben WG-Erfahrung,“ erzählt Kevin Herceg. Besonders in den ersten Wochen werden sie eng von einer Lebenshilfe Sozialpädagogin begleitet, um ihnen den Weg zu ebnen für ein Leben und Wohnen mit der Lebenshilfe München.

Neue Wohnangebote mit Betreuung

„Das Zusammenleben in einer Wohngemeinschaft muss ‚erlernt werden‘, bis die Regeln stehen und auch von allen akzeptiert werden. Darüber hinaus leistet die Lebenshilfe im ABW Assistenzleistungen, wenn es um behördliche Belange oder Fragen der beruflichen Anbindung geht.“ Dem Erzieher ist dabei wichtig, dass eine WG keine Zweckgemeinschaft, sondern eine Wohngemeinschaft ist, die vom Zusammenleben und Miteinander profitiert, wie es in neuen Wohnangeboten der Lebenshilfe München umgesetzt wird.

Zentral gelegen und mit viel Platz sind WG-Küchen immer ein Kommunikations-Mittelpunkt.

Profitieren werden die Bewohner auch von der sie umgebenden Infrastruktur und Stadtnähe, bei der sie fußläufig alles erreichen können, vom Supermarkt bis zur S-Bahn-Station und ärztliche Einrichtungen. Die Wohnung liegt in einer ruhigen Grünanlage in einem Wohnblock mit mehreren Parteien. Es ist ein von der Lebenshilfe seit Jahrzehnten kultivierte Praxis, ihre Häuser und Wohneinrichtungen gut in die Infrastruktur eingebunden zu wissen, so dass ein Leben und Wohnen gute Voraussetzungen findet.

Inklusion und gesellschaftlicher Kontext

Wohnen im Sozialraum setzt diese Tradition fort und ergänzt sie im Anliegen um die Inklusion von Menschen mit Behinderung. Eine gute Infrastruktur ermöglicht Teilhabe und Orientierung im gesellschaftlichen Kontext. Darauf wird auch bei den neuen Wohnangeboten der Lebenshilfe München geachtet.

Selbst Sport- und Freizeitmöglichkeiten bieten sich in München-Haar für das Leben und Wohnen vielfältig an. „Für Ausflüge etwa gibt es neben dem ÖPNV mehrere Sharing-Anbieter für E-Scooter. Auf Wunsch nehmen wir gerne Kontakt zum Sportverein (TSV Haar) auf. Ziel aber ist und bleibt die Selbständigkeit der Bewohner. Sie sind durchaus in der Lage selbst aktiv zu werden“, ergänzt Einrichtungsleiter Kevin Herceg.

Von der Zweck- zur Wohngemeinschaft

Die Wohnung selbst bietet drei geräumige Einzelzimmer mit großem Gemeinschaftsbad mit separater Dusche und Badewanne und einen eigenen Raum für das WC. Die Küche ist mit einer neuwertigen Einbauküche „und allem was man so braucht“, ausgestattet. Gut zum Leben und Wohnen mit der Lebenshilfe München.

„Sie wird vor allem an den Wochenenden gemeinschaftlich genutzt werden. Die Küche ist immer ein Brennpunkt, das Miteinander soll und darf sich hier einspielen, in den neuen Wohnangeboten der Lebenshilfe München. Es ist ein Ort der Kommunikation und des Zusammenseins. Wochentags sind die Bewohner der Klein-WG berufstätig.“

Professionelle Prozesse und Strukturen

Für Kevin Herceg ist der Beruf des Pädagogen oder Erziehers eine besondere positive Herausforderung. „Mit Engagement und guter pädagogischer Qualität helfen wir Menschen und bringen sie im Leben weiter. Die Prozesse und Strukturen dafür sind heute professionalisiert und die Lebenshilfe München leistete die letzten Jahre viel zur Verbesserung, Stichwort: Qualitätsmanagement. Es hilft für ein besseres Leben und Wohnen mit der Lebenshilfe München.

Das neue Großprojekt Putzbrunn III

Das nächste große Vorhaben der Lebenshilfe München ist eine Erweiterung der Wohneinrichtung in Putzbrunn mit einem dritten Gebäude, Putzbrunn III. Über 50 Menschen sollen hier einen bedürfnisgerechten und nachhaltigen Wohnort finden. Aufsichtsratsvorsitzende Andrea Siemen zeigte sich auf der Mitgliederversammlung zuversichtlich.

Link zur Mitgliederversammlung

Kommentar verfassen